Kurzgeschichten im Deutschunterricht – Lehrmaterial

Die folgenden Bücher enthalten Lehrmaterial über den Einsatz und die Interpretation von Kurzgeschichten im Deutschunterricht.

 

Kurzgeschichten, Fabeln, Parabeln, Sagen, Kalendergeschichten und andere Formen kurzer literarischer Prosa gehören, wie schon ein Blick in Lesebücher zeigt, zum Standardrepertoire des Deutschunterrichts.
Im vorliegenden Band werden einleitend die wichtigsten Typen literarischer Kurzprosa vorgestellt und die didaktischen Positionen, die für die Beschäftigung mit ihnen leitend waren und sind, erläutert. Ausführlich wird dann gezeigt, wie mit Kurzprosatexten literarisches Lernen im Sinne eines kompetenzorientierten Unterrichts gefördert werden kann. Für den Unterricht bietet sich dafür eine Vielzahl von methodischen Möglichkeiten an; sie stehen im Zentrum des Buches. Das Spektrum der vorgestellten Methoden reicht von Vorlesegesprächen über Textvergleiche, Stilanalyse, Erschließen symbolischer Zusammenhänge bis zum kreativen Schreiben und szenischen Interpretieren. Konkrete Unterrichtsvorschläge zu älteren und vor allem auch zu neuen und neuesten Kurzprosatexten veranschaulichen die Zielsetzungen und Vorgehensweisen und bieten eine Fundgrube für die Praxis im Hinblick auf die Textauswahl und auf die methodischen Zugänge. Sie zeigen, wie die Beschäftigung mit Texten sowohl für leseschwache Schülerinnen und Schüler attraktiv als auch eine Herausforderung für Lese- und Interpretationsgeübte sein kann.
Das Buch richtet sich an Studierende und Referendare sowie an Lehrerinnen und Lehrer.

Bei amazon kaufen

Kritik auf amazon: „Diese kurzweilige Kurzgeschichten-Unterrichtshilfe hat es in sich: ganz unterschiedliche Lernzugänge und Lernarrangements signalisieren ein hohes Engagement für einen Unterricht, der Freude an Sprache weckt und narrative Momente dabei eben nicht zu kurz kommen lässt. Wer es sich „einfach“ machen möchte und doch sorgfältige Impulse, Ideen und Informationen haben möchte, ist mit diesen Unterrichtsmodellen sehr gut bedient. Überaus empfehlenswert!“

Bei amazon kaufen

Sie müssen im Deutschunterricht eine Kurzgeschichte interpretieren und suchen nach einer Musterinterpretation?

Der Band Beliebte Kurzgeschichten interpretiert hilft Ihnen.

Hier finden finden Sie die 18 beliebtesten Kurzgeschichten des Deutschunterrichts analysiert und interpretiert. Jedes Kapitel beginnt mit einer kurzen Information zum Autor. Alle Kurzgeschichten sind komplett abgedruckt, das erspart Ihnen eine ggf. zeitaufwendige Suche nach dem Originaltext. Die anschließende Musterinterpretation in Form stichwortartiger Lösungsvorschläge zeigt Ihnen, wie sprachliche und formale Mittel der Kurzgeschichte einfach erschlossen werden können. Eine Strukturskizze pro Kurzgeschichte bereitet für Sie nochmals alle wichtigen Infos auf einer Seite auf.

Folgende Kurzgeschichten werden interpretiert:
Georg Britting: Brudermord im Altwasser (1929)
Wolfgang Borchert: Das Brot (1946)
Elisabeth Langgässer: Saisonbeginn (1947)
Günther Weisenborn: Zwei Männer (1949)
Heinrich Böll: Wanderer, kommst du nach Spa… (1950)
Hans Bender: Die Wölfe kommen zurück (1954)
Herbert Malecha: Die Probe (1954)
Gerd Gaiser: Der Mensch, den ich erlegt hatte (1956)
Hermann Kasack: Mechanischer Doppelgänger (1916, 1959)
Siegfried Lenz: Ein Freund der Regierung (1960)
Kurt Marti: Neapel sehen (1960)
Marie Luise Kaschnitz: Popp und Mingel (1960)
Gerhard Zwerenz: Nicht alles gefallen lassen (1962)
Ilse Aichinger: Das Fenster-Theater (1963)
Peter Bichsel: Die Tochter (1966)
Ralf Thenior: Der Fall (1975)
Josef Reding: Auf ziseliertem Silber (1977)
Thomas Bernhard: Umgekehrt (1978)