Sonja Bethke-Jehle: Umdrehungen

Sonja Bethke-Jehle wurde am 07.11.1984 im Odenwald geboren – entgegen aller Gerüchte ohne Bleistift in der Hand. In Mannheim studierte sie Wirtschaftsinformatik. Heute lebt sie an der Bergstraße. Das Lesen und Schreiben ist bereits seit der Kindheit eine große Leidenschaft von ihr. Am liebsten schreibt sie über Menschen, die Grenzen überwinden, für Barrierefreiheit kämpfen oder eine große Herausforderung bestehen müssen. In ihrer Umdrehungen-Trilogie beschreibt sie die hoffnungsvolle Liebesgeschichte von Zita und Ben, die noch ganz frisch zusammen sind, als Ben angeschossen wird und in Folge dessen auf den Rollstuhl angewiesen ist. Stets bleibt sie dabei optimistisch und zeigt nicht nur Probleme, sondern auch mögliche Lösungen auf. Weitere Projekte sind geplant. Informationen zur Autorin finden Sie unter www.sonja-bethke-jehle.de.

Werke

Triologie: Umdrehungen

Teil 1: Das Leben steht still


Ben und Zita sind frisch verliebt. Doch sie dürfen nur wenige Wochen der Unbeschwertheit erleben. Das Schicksal zwingt sie von heute auf morgen dazu, sich neu zu orientieren. Ein Unfall stellt sie auf eine harte Probe, als Ben schwer verletzt und mit einem Leben im Rollstuhl konfrontiert wird.
Bei der Aussicht darauf, sich mit einer bleibenden Behinderung arrangieren zu müssen, reagiert er überfordert. Er zweifelt, ob Zita diese Herausforderung mit ihm bestehen und die Beziehung dieser Belastung standhalten kann. Zu seiner Überraschung verspricht Zita, bei ihm zu bleiben.
Allerdings ahnen die beiden nicht, welch steiniger Weg vor ihnen liegt, und was er ihnen abverlangen wird.
Bei amazon bestellen

Teil 2: Das Leben geht weiter

Ben verzweifelt nach wie vor an den Grenzen, die seine Behinderung ihm setzt. Zwischen Ben und Zita kommt es deswegen immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten.
Zita hofft weiterhin auf eine Verbesserung der Situation, während Ben Entscheidungen trifft, die sie nicht versteht. Ihre Bevormundung nervt Ben zunehmend.
Auch Roland hat Probleme mit der Tatsache, dass sein Freund im Rollstuhl sitzt. Er macht sich Vorwürfe und glaubt, für die Querschnittlähmung die Verantwortung zu tragen.
Können Ben und Zita ihre Probleme überwinden? Werden Roland und Ben es schaffen, ihre Freundschaft zu bewahren? Für Ben steht fest, dass das Leben weitergeht, aber werden Zita und Roland an seiner Seite bleiben?

Bei amazon bestellen

Teil 3: Das Leben läuft gut

Inzwischen läuft das Leben für Ben und Zita besser, aber läuft es auch gut? Zwar sind sie verlobt und fest entschlossen, sich nicht unterkriegen zu lassen, jedoch gibt es nach wie vor Probleme, die das Paar belastet. Immer häufiger bekommt Ben die Folgen und Nebenwirkungen seiner Behinderung zu spüren. Kann die Begegnung mit Gleichgesinnten helfen? Oder sollte er Kontakt zu dem Mann suchen, der verantwortlich dafür ist, dass er auf den Rollstuhl angewiesen ist? Das alles belastet Zita zusätzlich zu ihren anderen Sorgen.
Verbissen konzentriert sie sich auf die Vorbereitung für die Hochzeit und ignoriert alle damit zusammenhängende Konflikte.Doch am Ende kommt dann doch alles anders …

Ab November 2016 erhältlich